Kein Meister in National League und kein Absteiger

13.03.2020, 15:00

Nachdem gestern die Meisterschaft in der National League & Swiss League aufgrund der behördlichen Anordnungen im Kanton Tessin per sofort abgebrochen werden musste, haben sich Liga und Clubs heute zu einer ausserordentlichen Ligaversammlung in Ittigen getroffen. Sie haben dabei entschieden, dass es in den Ligen des Leistungssports in der Saison 2019/20 weder einen Schweizermeister noch Auf- oder Absteiger gibt.

In der Saison 2019/20 wird zum zweiten Mal in der Geschichte des Schweizer Eishockeys (nach 1940) in der höchsten Spielklasse kein Schweizermeister gekürt. Das haben Liga und Clubvertreter der National League und Swiss League am Freitagnachmittag an ihrer ausserordentlichen Ligaversammlung im Haus des Sports in Ittigen entschieden. Dies, nachdem die Meisterschaft am Donnerstag per sofort abgebrochen werden musste, weil der Regierungsrat im Kanton Tessin bis mindestens 29. März ein Verbot für sämtliche Sportveranstaltungen inklusive Trainingsbetrieb verhängt hat.

Nicht nur in der National League gibt es keinen Schweizermeister: Auch in der Swiss League sowie auf den höchsten Juniorenstufen U20-Elit und U17-Elit endet die Saison ohne Schweizermeister. Zudem gibt es keinen Absteiger (aus der National League, Swiss League, U20-Elit und U17-Elit) und keinen Aufsteiger (aus der Swiss League, MySports League, U20-Top und U17-Top). Aus der Swiss League hatten der EHC Kloten als Qualifikationssieger sowie der EHC Visp den Antrag auf Promotion in die National League gestellt. Der HC Valais-Chablais sowie der EHC Basel hatten als Finalteilnehmer der MySports League den Aufstieg in die Swiss League beantragt. Sämtliche Anträge wurden abgelehnt. An der ausserordentlichen Ligaversammlung wurde auch festgehalten, dass die fünf erstplatzierten Mannschaften der Regular Season der National League (ZSC Lions, Zug, Davos, Genf-Servette und Biel) für die Champions Hockey League Saison 2020/21 qualifiziert sind.

Die Gesundheit geht vor

Die SCRJ Lakers bedauern sehr, dass die Saison 2019/20 unter diesen Umständen zu Ende geht. Sowohl für die Mannschaft und Fans als auch für alle Mitarbeiter ist dies eine sehr schwierige Zeit, die SC Rapperswil-Jona Lakers haben in den vergangenen Monaten mit grossem Engagement gearbeitet und nun kann der Höhepunkt der Meisterschaft nicht ausgetragen werden. Wir stehen gemeinsam mit unseren Partnern in der Verantwortung, im Sinne der Gesundheit aller Beteiligten zu handeln. Als Organisation werden wir die Zeit nutzen, um in der kommenden Saison mit neuem Elan und voller Kraft in die nächste Saison zu starten. Die SCRJ Lakers danken allen Fans und Sympathisanten für ihr Verständnis. 

kein-meister-in-national-league-und-kein-absteiger
  • Publiziert am
    13.03.2020 15:00
  • Mit Freunden teilen
Saisonkarte kaufen
Saisonkarte kaufen

Hol dir die Saisonkarte und sei bei jedem Heimspiel live dabei.

Jetzt Saisonkarte kaufen