national-league Sa. 22.02.2020
St.Galler Kantonalbank Arena, Rapperswil SG
3'514 Zuschauer
3:2 n.V.
0:1 / 0:1 / 2:0 / 1:0

Dank Leistungssteigerung im 3.Drittel - 3:2-Heimsieg nach Verlängerung gegen Lausanne

In den ersten beiden Dritteln passt bei den SCRJ Lakers nicht viel zusammen. Da sich die Rosenstädter im dritten Drittel jedoch massiv steigern können, erzwingen sie nach Toren von Loosli und Schneeberger doch noch die Verlängerung. Dort entscheidet einmal mehr Roman Cervenka das Spiel und die Lakers bauen ihre Heim-Siegesserie auf 4 Siege in Folge aus.

Einen Tag nach der bitteren Niederlage auswärts gegen den SC Bern, bei welcher man im Schlussdrittel von den Mutzen förmlich überrannt wurde, stand für die SCRJ Lakers bereits das nächste Spiel an. Nachdem die Rosenstädter zuletzt drei Spiele in Serie zuhause gewonnen haben, war die SGKB sicherlich der beste Ort um die Niederlage vom Vortag vergessen zu machen. Das Spiel entwickelte sich im ersten Abschnitt jedoch nur harzig. Auf beiden Seiten dominierten Ungenauigkeit im Passspiel und Harmlosigkeit im Abschluss das Startdrittel. Auch darum kam das Führungstor für den Lausanne HC in der 8. Spielminute ein wenig aus dem Nichts. Petteri Lindbohm fasste sich ein Herz und erwischte den One-Timer so perfekt, dass Noël Bader im Tor der Lakers chancenlos blieb. Umso bitterer für die SCRJ Lakers, da Sekunden zuvor Schlagenhauf beinahe mit einem Energieanfall, bei dem er sich alleine gegen die ganze LHC-Defensive durchsetzte, für das erste Tor des Spiels gesorgt hätte. Da der Lausanne HC in der 15. Spielminute beim einzigen Powerplay des ersten Drittels keinen Profit schlagen konnte und die SCRJ Lakers den Tritt in die Partie bis zur Sirene nicht wirklich fanden, ging das Spiel mit der Gäste-Führung von 1:0 in die erste Drittelspause.

Im zweiten Drittel erwischten die SCRJ Lakers den besseren Start der beiden Teams. Gleich nach 28 Sekunden durften sich die Rosenstädter ebenfalls ein erstes Mal in Überzahl versuchen. Die grössten Chancen dabei waren zwei Schüsse von Dominik Egli, die jedoch beide knapp am Tor von Tobias Stephan vorbeirauschten. Auch direkt im Anschluss an das Powerplay konnte Rappi gefährlich werden. Als Lausannes Cody Almond in der 26. Spielminute unglücklich von Rappi-Verteidiger Randegger die Scheibe zum 2:0 zugeschoben bekommt, fand die gute Start-Phase des SCRJ jedoch ein viel zu frühes Ende. In der Folge bekundeten die Lakers nämlich wieder Mühe im Aufbau und konnten kaum mehr gefährlich vor dem LHC-Tor in Erscheinung treten. Auch dank einem starken Noël Bader, der im zweiten LHC-Powerplay des Spiels einige Chancen zunichte machen konnte, gab es keine weiteren Tore im Mitteldrittel. So blieb die 2:0-Führung der Gäste bis zur zweiten Pause bestehen. 

Auch im Schlussdrittel erwischten die SCRJ Lakers einen guten Start und dieses Mal gelang es sogar diesen in ein Tor umzumünzen. Michael Loosli erzielte in der 45.Spielminute seinen zweiten National League Treffer, der zugleich den Anschluss in diesem Spiel bedeutete. Dieses Tor war genau das, was die Lakers brauchten. Nun ging alles ein bisschen leichter von der Hand. Mitten in der aufstrebenden Phase gab es dann aber einen Schreckmoment für den SCRJ. Torhüter Noël Bader bleibt mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Eis liegen. Grund dafür war ein heftiger Zusammenstoss mit Lausannes Pereskokov. Für Bader ging das Spiel anschliessend nicht mehr weiter und Melvin Nyffeler ersetzte ihn. Dieser Zwischenfall brachte noch einmal eine Schippe Emotionen ins Spiel und Rappi drückte auf den Ausgleich, der vorerst jedoch trotz Powerplay in der 51. Spielminute nicht fallen wollte. Als dann auch noch Captain Rowe für einen Check gegen den Kopf eine 5+20 min Spieldauerdisziplinarstrafe erhielt, schien es um die Aufholjagd geschehen. Doch Clark und Schneeberger hatten etwas dagegen. Zusammen kämpften sie sich in Unterzahl ins Drittel der Gäste und Noah Schneeberger traf tatsächlich zum vielumjubelten 2:2-Ausgleich. Somit musste eine Verlängerung über den Ausgang des Spiels entscheiden.

In der Verlängerung kamen zunächst Dominik Egli für die Lakers und Vermin für den LHC zu Grosschancen, welche jedoch beide durch starke Saves der jeweiligen Torhüter vereitelt wurden. Als dann in der 3. Minute der Verlängerung die Scheibe von Egli zu Overtime-Spezialist Roman Cervenka kam, zappelte die Scheibe im Netz hinter Torhüter Stephan. Somit holen sich die SCRJ Lakers nach einer massiven Leistungssteigerung im Schlussdrittel und der Overtime den Zusatzpunkt und gehen auch im vierten Heimspiel in Folge als Sieger vom Eis.

Bereits am nächsten Freitag 28. Februar 2020 können die SCRJ Lakers diese Serie gegen den HC Lugano auf 5 Siege ausbauen. 

1. Drittel
07:21
EQ / 0:1 - Lindbohm Petteri (8)
Casutt Corsin (2 Min / Beinstellen) 14:20
2. Drittel
20:28
Jooris Josh (2 Min / Beinstellen)
25:07
EQ / 0:2 - Almond Cody (8)
Bertschy Christoph (16), Lindbohm Petteri (14)
Rowe Andrew (2 Min / Beinstellen) 30:13
3. Drittel
EQ / 1:2 - Loosli Michael (2)
Dünner Nico (9)
44:21
Nyffeler Melvin (IN) 46:30
Bader Noël (OUT) 46:30
50:11
Jooris Josh (2 Min / Crosscheck)
Rowe Andrew (20 Min / Spieldauerdisziplinarstrafe automatisch bei 2' oder 5') 54:12
Rowe Andrew (5 Min / Check gegen den Kopf) 54:12
SH1 / 2:2 - Schneeberger Noah (1)
Clark Kevin (21)
56:53
Maier Fabian (2 Min / Übertriebene Härte) 57:37
57:37
Almond Cody (2 Min / Übertriebene Härte)
1. Verlängerung
EQ,GWG / 3:2 - Cervenka Roman (14)
Egli Dominik (28)
62:08
Aufstellung SCRJ logo

Goalie

Bader Noël, Nyffeler Melvin

Linker Verteidiger

Randegger Flurin, Maier Fabian, Profico Leandro, Dufner Mauro

Rechter Verteidiger

Schneeberger Noah, Egli Dominik, Hächler Cedric, Vukovic Daniel

Linker Stürmer

Casutt Corsin, Simek Juraj, Schlagenhauf Roman, Eggenberger Nando

Zentraler Stürmer

Cervenka Roman, Ness Martin, Pyatt Tom, C Rowe Andrew

Rechter Stürmer

Dünner Nico, Loosli Michael, TS Clark Kevin, Mosimann Jan

Aufstellung LHC logo

Goalie

Stephan Tobias, Boltshauser Luca

Linker Verteidiger

Grossmann Robin, Genazzi Joël, Frick Lukas

Rechter Verteidiger

Lindbohm Petteri, Nodari Matteo, Heldner Fabian, Oejdemark Victor

Linker Stürmer

Antonietti Benjamin, Herren Yannick, Vermin Joël, Kenins Ronalds

Zentraler Stürmer

Almond Cody, C Froidevaux Etienne, TS Jeffrey Dustin, Jooris Josh

Rechter Stürmer

Bertschy Christoph, Traber Tim, Moy Tyler, Grenier Alexandre, Pereskokov Vadim

Schiedsrichter

Mark Lemelin (CAN)
Mikko Kaukokari (FIN)

Linienrichter

David Obwegeser (SUI)
Matthias Kehrli (SUI)

29
Schüsse auf
das Tor
36
9
Schüsse neben
das Tor
16
13
Geblockte
Schüsse
13
31
Gewonnene
Bullys
32
31
Straf-
minuten
6
Statistik logo SCRJ logo LHC
SOG Total 29 36
SOG 1P 3 19
SOG 2P 14 7
SOG 3P 9 9
SOG OT 3 1
SHM Total 9 16
SHM 1P 1 3
SHM 2P 5 8
SHM 3P 3 5
SHM OT 0 0
SHP Total 0 0
SHP 1P 0 0
SHP 2P 0 0
SHP 3P 0 0
SHP OT 0 0
BkS Total 13 13
FO% Total 49.21% 50.79%
FO% 1P 52.63% 47.37%
FO% 2P 54.55% 45.45%
FO% 3P 41.18% 58.82%
FO% OT 40% 60%
FO% oz Total 30% 33.33%
FO% oz 1P 42.86% 25%
FO% oz 2P 14.29% 30%
FO% oz 3P 20% 40%
FO% oz OT 100% 50%
FO% nz Total 50% 50%
FO% nz 1P 50% 50%
FO% nz 2P 80% 20%
FO% nz 3P 42.86% 57.14%
FO% nz OT 0% 100%
FO% dz OT 66.67% 70%
FO% dz 1P 75% 57.14%
FO% dz 2P 70% 85.71%
FO% dz 3P 60% 80%
FO% dz OT 50% 0%
PIM Total 31 6
PIM 1P 2 0
PIM 2P 2 2
PIM 3P 27 4
PIM OT 0 0
PPT 04:00 09:00
PKT 09:00 04:00
PP OP 2 3
PPG 0 0
PP% 0% 0%
PP GA 0 1
PK SI 3 2
PK GA 0 0
PK% 100% 100%
SHG 1 0
SC Rapperswil-Jona Lakers SC Rapperswil-Jona Lakers
Feldspieler PTS  PIM  SOG  +/-  FO%  TOI 
Schneeberger Noah 1 1 -
Dünner Nico 1 1 -
Loosli Michael 1 1 -
Egli Dominik 1 1 -
Clark Kevin 1 1 -
Cervenka Roman 1 1 -
Casutt Corsin 2 -
Randegger Flurin -
Simek Juraj -
Schlagenhauf Roman -
Maier Fabian 2 -
Profico Leandro -
Hächler Cedric -
Ness Martin -
Mosimann Jan -
Dufner Mauro -
Eggenberger Nando -
Vukovic Daniel -
Pyatt Tom -
Rowe Andrew 27 -
Torhüter SA  GA  SVS  SVS%  MIP  PIM 
Bader Noël 27 2 25 92.59% 46:30 0
Nyffeler Melvin 9 0 9 100% 15:38 0
Lausanne HC Lausanne HC
Feldspieler PTS  PIM  SOG  +/-  FO%  TOI 
Lindbohm Petteri 1 1 2 -
Bertschy Christoph 1 1 -
Almond Cody 1 1 2 -
Grossmann Robin -
Genazzi Joël -
Froidevaux Etienne -
Antonietti Benjamin -
Nodari Matteo -
Herren Yannick -
Vermin Joël -
Frick Lukas -
Heldner Fabian -
Oejdemark Victor -
Kenins Ronalds -
Traber Tim -
Jeffrey Dustin -
Moy Tyler -
Jooris Josh 4 -
Grenier Alexandre -
Pereskokov Vadim -
Torhüter SA  GA  SVS  SVS%  MIP  PIM 
Stephan Tobias 29 3 26 89.66% 62:08 0
Boltshauser Luca
Spielbericht teilen
Saisonkarte 2019/2020
Saisonkarte 2019/2020

Hol dir die Saisonkarte und sei bei jedem Heimspiel live dabei.

Jetzt bestellen