Homepage_2018_A_klein.jpg

Vor knapp 15'000 Zuschauern in der Berner Postfinance Arena zeigten die SCRJ Lakers übers ganze Spiel eine engagierte Leistung. Nachdem die letzten drei Partien jeweils mit 2:1 Siegen für den SCB endeten, verloren die SCRJ Lakers gegen den SC Bern dieses Mal wegen eines Empty-Netters Sekunden vor Spielende mit 3:1.

 

Das erste Drittel verlief zunächst ausgeglichen. Melvin Nyffeler musst zwar bereits nach 3 Minuten einen gefährlichen Schuss von Jan Mursak blockieren. Doch auch Florian Schmuckli prüfte nach Pass von Steve Mason mit einem Schuss von der blauen Linie SCB Goalie Leonardo Genoni. In der 12. Minute war es dann endlich soweit. Die SCRJ Lakers nutzten eine Strafe gegen SCB's Daniele Grassi zur 0:1 Führung! Roman Schlagenhauf hatte geschossen, Dion Knelsen den resultierenden Abpraller zu Corsin Casutt gepasst. Der SCRJ Captain musste nur noch einschieben. Doch die Freude der Gäste währte nicht lange. Drei Minuten vor der ersten Drittelspause konnte Berns Thomas Rüfenacht nach einem Schuss von Andersson zum 1:1 ausgleichen. So endete das Startdrittel den Stärkeverhältnissen entsprechend 1:1.

Das zweite Drittel mussten die Rapperswiler in Unterzahl beginnen, der SCB konnte jedoch keinen Profit daraus ziehen. Trotzdem starteten die Berner druckvoller ins Mitteldrittel, wenn auch ohne zu zwingenden Torchancen zu kommen. In der 25. Minute konnte jedoch Berns Topskorer Mark Arcobello auf der rechten Seite davonziehen und mit einem mustergültigen Pass Simon Moser bedienen. Dieser bezwang den Gästegoalie Melvin Nyffeler souverän zur 2:1 Führung. Die SCRJ Lakers kämpften jedoch wacker weiter und kamen auch zu guten Torchancen. So scheiterte Rappis Nico Gurtner in der 28. Minute knapp mit einem schönen Schuss. Eine Minute darauf scheiterte Dion Knelsen mit einem Hammerschuss an Leonardo Genoni, welcher den Schuss zur Seite abwehren konnte. Kurz darauf zeigte Melvin Nyffeler gegen den frei vor ihm zum Schuss kommenden Gregory Sciaroni seine ganze Klasse! Auch dank eines überzeugenden Boxplays konnten die Rapperswiler mit lediglich einem Tor Rückstand in die zweite Drittelspause gehen.

Der SCB begann auch das Schlussdrittel energischer. Doch die erste Grosschance vergaben die SCRJ Lakers in der 46. Minute! Jan Mosimann lancierte mit einem Backhandpass seinen Sturmkollegen Corsin Casutt. Der konnte jedoch frei zum Schuss kommend Leonardo Genoni kein zweites Mal bezwingen. Keine zwei Minuten später konnte Kevin Clark auf brilliante Vorarbeit von Dion Knelsen den Puck knapp nicht ins Tor lupfen. Vor allem der Offensivblock Clark/Knelsen/Wellman sorgte immer wieder für Gefahr vor dem Berner Tor. In der 58. Minute verliess Goalie Melvin Nyffeler das Eis zugunsten eines sechsten Feldspielers. Dieses Risiko zahlte sich nicht aus. Simon Moser konnte mit einem Empty-Netter das 3:1 Siegtor erzielen.

Trotz einer guten Leistung mussten die Rapperswiler die Heimreise also ohne Punkte antreten. Morgen Samstag folgt die nächste Chance das Punktekonto zu erhöhen, so ist aus der Westschweiz der Lausanne HC in der St.Galler Kantonalbank Arena zu Gast. Spielbeginn ist 19:45 Uhr, wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung!

 


SC Bern vs SCRJ Lakers 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)

Postfinance Arena, Bern / 14'997 Zuschauer

Zum SIHF Gamecenter

 
 
juts.pnghostpoint.pnggeberit-logo.pngjms-logo.pnggallo-logo.pngewjr-logo.pngSeefeld_Garage_VW.pngbroennimann-logo.pngerdgas-obersee.pngschuetzengarten.pngpostfinance-logo.pngbiotech-logo.pngspitallinth.pngburgerstein-logo.pngemilmueller-logo.pngobt.pngstreulipharma.pngGarage_Huber_Audi.pngnova-bautreuhand.pngcss_versicherung.pngsgkb.pngmysports.pngSwisscasinos.pngSeegarage_Staefa_Skoda.png