Homepage_2018_A_klein.jpg

Die SC Rapperswil-Jona Lakers verlieren das Heimspiel an diesem Freitagabend gegen den EHC Biel mit 2:6. Bereits nach 20 Minuten lagen die Lakers mit 0:2 im Rückstand. Die Gäste bauen in der Folge ihre Führung aus und verwalten diese danach gekonnt, sodass ihr Sieg nicht mehr gefährdet wurde.

 

Der Start der Partie verlief etwas ereignisarm, da sich beide Teams noch zurückhielten. Torschüsse gab es zwar auf beiden Seiten, doch weder Melvin Nyffeler noch Biel-Goalie Hiller wurden in der Startphase ernsthaft in Bedrängnis gebracht. Dies änderte sich in der achten Minute, als Biel nach einer missratenen Angriffsauslösung der Lakers konterte. Riat zeigte sich kaltschnäuzig und bezwang in der hohen Ecke. Der frühe Rückstand kam natürlich ungünstig für die Rosenstädter, dennoch schien das frühe Gegentor sie nicht zu verunsichern, sondern eher etwas die Handbremse zu lösen. Denn danach zeigten sie einige gute Angriffe. Zuerst traf Casutt den Pfosten und nur wenige Minuten später scheiterte Maier aus guter Abschlussposition. Den Gästen aus Biel gelang es, mittels Gegenstössen sich immer wieder selbst in Abschlusspositionen zu bringen. Kurz vor Ablauf der ersten 20 Minuten kamen sie ausserdem zu ihrem ersten Powerplay und wussten dieses gleich zu nutzen. Jarno Kärki traf mit einem satten Schuss zum 0:2. Die Effizienz der Bieler machte im ersten Drittel den Unterschied und machte die Aufgabe für die SCRJ Lakers umso schwieriger.

Statt der erhofften Reaktion des SCRJ ging es leider gleich weiter mit der effizienten Chancenauswertung des EHC Biel. Nachdem die Lakers eigentlich gleich nach Wiederbeginn auf den Anschlusstreffer drückten, verlor Helbling als hinterster Mann die Scheibe. Somit konnte Künzle allein auf Nyffeler losstürmen und erzielte den dritten Treffer. Auf der anderen Seite liessen die Lakers die nächste gute Gelegenheit aus. Dieses Mal war es Knelsen, der den Puck aus bester Position nicht an Hiller vorbeibrachte. In der Folge verlor die Partie an Attraktivität. Während die Bieler ohne grossen Aufwand ihren Vorsprung clever verwalteten, gelang es Rappi nicht, sich offensiv in Szene zu setzen. Dies änderte sich auch nicht in Überzahl. Zu viele Fehler prägten ihr Spiel im Mitteldrittel. Einen weiteren dieser Fehler bestrafte Kärki, der sich damit als Doppeltorschütze auszeichnete. Nach 35 Minuten sprachen die Schiedsrichter zeitgleich gleich zwei Strafen gegen die Gäste aus. Endlich traf der SCRJ in der Person von Dion Knelsen. Die grosse Aufholjagd begann damit allerdings nicht. Nur wenige Augenblicke später musste Nyffeler sein Team mit einer tollen Parade vor dem nächsten Gegentor retten. So blieb es beim 1:4 Rückstand nach 40 Minuten.

Besser als im noch im Drittel zuvor starteten die Rapperswiler in den letzten Abschnitt. Helbling erzwang mit seinem Schuss einen Abpraller bei Hiller. Diesen verwertete Mosimann und verkürzte auf 2:4. Das Tor tat den Rosenstädter gut. Sie versuchten nun, noch mehr Druck nach vorne zu machen. Zwingende Chancen blieben vorerst aus, doch die blieben bei den Bielern ebenfalls aus. Doch die Gäste brauchten an diesem Abend auch nicht viele Chancen. Dies bewies Rajala einmal mehr in der 50. Minute. Der Topskorer stahl Berger die Scheibe und knallte diese dann humorlos ins Tor. Damit war die Partie zehn Minuten vor Schluss entschieden. Die Versuche der Lakers, noch weitere Tore zu erzielen, blieben erfolgslos. Leider kam es noch schlimmer für die Lakers. In der 59. verlor Schmuckli ähnlich wie Berger zuvor den Puck in der eigenen Zone. Dieses Mal nutzte dies Jason Fuchs zum 2:6 aus. Bei diesem Resultat blieb es dann auch. Der Sieg für den EHC Biel ist verdient, denn die Lakers konnten diesen heute Abend nie wirklich gefährden.

Bereits am Sonntag erhalten die SC Rapperswil-Jona Lakers die Gelegenheit, es besser als heute Abend zu machen. Sie spielen auswärts in der BCF-Arena gegen Fribourg-Gottéron. Anpfiff ist um 15:45 Uhr.

 


SCRJ Lakers vs EHC Biel 2:6 (0:2, 1:2, 1:2)

St.Galler Kantonalbank Arena / 3284 Zuschauer

Zum SIHF Gamecenter

 



Foto: Tom Oswald, hockeypics.ch

 
 
ewjr-logo.pnghostpoint.pngmysports.pnggallo-logo.pnggeberit-logo.pngsgkb.pngswisscasinos-logo.pngGarage_Huber_Audi.pngSeefeld_Garage_VW.pngschuetzengarten.pngburgerstein-logo.pngobt.pngemilmueller-logo.pngerdgas-obersee.pngspitallinth.pngnova-bautreuhand.pngbroennimann-logo.pngSeegarage_Staefa_Skoda.pngpostfinance-logo.pngbiotech-logo.pngcss_versicherung.pngstreulipharma.pngjms-logo.pngjuts.png