Homepage_2018_B_klein.jpg

Die SC Rapperswil-Jona Lakers verlieren die Auswärtspartie gegen den EHC Biel mit 1:4. Trotz der tollen Unterstützung von 560 mitgereisten Rapperswiler Fans, reicht es heute nicht für Punkte. Der EHC Biel entscheidet die Partie dank eines Doppelschlags im letzten Drittel, nachdem es nach 40 Minuten noch 1:1 stand.

 

Nach dem Aufwärtstrend und zwei Siegen in den letzten drei Spielen reisten die SC Rapperswil-Jona Lakers heute nach Biel. Dank des Extrazuges reisten auch 560 Anhänger des SCRJ nach Biel, um ihre Mannschaft vor Ort zu unterstützen. Es war also alles angerichtet, um den nächsten Sieg einzufahren. Es waren jedoch die Bieler, welche den besseren Start in die Partie erwischten und zu den ersten Torgelegenheiten kamen. So musste Melvin Nyffeler, der am Donnerstag seinen ersten Shutout feierte, schon früh sein Können unter Beweis stellen, etwa als er einen Abschluss von Riat aus bester Position entschärfte. In der Folge entwickelte sich ein interessantes Drittel, wenn auch mit Vorteilen für das Heimteam. Dieses kam klar zu mehr Abschlüssen, dem Tor am nächsten kam Diem. Er traf mittels Handgelenkschuss die Torumrandung. Die Lakers vermochten sich zwar jeweils gut aus der eigenen Zone zu befreien, es fehlte aber an Durchschlagskraft, um die Bieler Hintermannschaft ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Gleich zu Beginn des Mittelabschnittes durften die Rosenstädter ein erstes Mal Powerplay spielen. Richtig gefährlich wurde es leider nur auf der Gegenseite, als Schmutz sich die Scheibe ergatterte und alleine auf das Rapperswiler Tor losziehen konnte. Der Rappi-Goalie entschied dieses Duell jedoch für sich. Doch auch wenn die Lakers kurz darauf erneut mit einem Mann mehr agierten, wurde das Heimteam im Verlaufe des zweiten Drittels immer stärker. Trotz zahlreichen Abschlüssen der Bieler gelang es den Rapperswiler, dank einer solidarischen Defensivleistung und einem starken Melvin Nyffeler, das Gegentor in dieser Phase zu verhindern. Knapp nach Spielhälfte sorgte Pouliot für eine Verschnaufspause für die Defensive der Lakers, indem er eine Strafe fasste. Dieses Mal funktionierte das Überzahlspiel, denn nach einem Abschluss von Kristo gelangte die Scheibe zu Kevin Clark, welcher Hiller im Nachschuss bezwang. Die zu diesem Zeitpunkt schmeichelhafte Führung hielt allerdings nur gerade zwei Minuten. So verdient der Ausgleich durch Rajala auch war, so unglücklich kam der Treffer aus Sicht der Lakers zu Stande. Forsters Direktschuss von der blauen Linie missriet, landete jedoch genau auf dem Stock des Bieler Topskorers. Da sich Nyffeler noch nicht verschieben konnte, hatte der Finne keine Probleme, den Ausgleich zu erzielen.

Nach einem etwas unterlegenen Mitteldrittel vermochten die SCRJ Lakers das Spiel anfangs des dritten Drittels wieder ausgeglichener zu gestalten. So entwickelte sich eine Spielphase, in welcher sowohl die Lakers, als auch die Bieler zu ihren Torchancen kamen. Dies änderte sich, als mit Helbling zum ersten Mal ein Rapperswiler auf der Strafbank Platz nehmen musste. Dieses wurde schadlos überstanden. Kurze Zeit später jubelten die Bieler dann doch. Erneut lag das Glück bei diesem Treffer beim Heimteam, denn nach dem Schuss von Schmutz landete der Abpraller am Schlittschuh vom ehemaligen Rappi-Spieler Hügli und sprang von dort ins Tor. Drei Zeigerumdrehungen erhöhte Künzle auf 3:1. Am Ursprung des Treffers stand ein Puckverlust von Helbling in der neutralen Zone. Die Aussicht auf Punkte schwand durch diesen Doppelschlag. Als die Rapperswiler fünf Minuten vor Schluss in doppelter Überzahl spielen konnten, diese aber nicht ausnutzten, versuchte es Jeff Tomlinson anschliessend mit einem sechsten Feldspieler. Ein weiterer Treffer wollte seinem Team heute jedoch nicht gelingen. Im Gegenteil, Pouliot traf ins leere Tor und stellte somit das Ergebnis auf 4:1. Der Sieg der Bieler war gewiss nicht unverdient, dennoch wäre heute Abend wohl mehr möglich gewesen für die SCRJ Lakers.

Die nächste Gelegenheit für Punkte erhalten die SC Rapperswil-Jona Lakers am nächsten Dienstag gegen den EV Zug. Die Partie findet in der St. Galler Kantonalbank Arena statt. Anpfiff ist um 19:45 Uhr.

 


EHC Biel vs SCRJ Lakers 4:1 (0:0, 1:1, 3:0)

Tissot Arena, Biel / 6086 Zuschauer

Zum SIHF Gamecenter


Foto: Sandro Stutz, sast-photos.com

 
 
broennimann-logo.pngemilmueller-logo.pngSeefeld_Garage_VW.pngpostfinance-logo.pngswisscasinos-logo.pngjms-logo.pngSeegarage_Staefa_Skoda.pngewjr-logo.pngGarage_Huber_Audi.pngstreulipharma.pngjuts.pngobt.pngschuetzengarten.pngnova-bautreuhand.pngerdgas-obersee.pngbiotech-logo.pnggallo-logo.pnghostpoint.pngmysports.pnggeberit-logo.pngspitallinth.pngburgerstein-logo.pngcss_versicherung.pngsgkb.png