Profico_und_Mason_Hintergrund_klein_schwarz.jpg

Die SCRJ Lakers knüpften in Olten an die überzeugende Leistung vom Sonntag gegen Red Ice Martigny an. Vor 3033 Zuschauern bezwangen die Rosenstädter auswärts den EHC Olten mit 5:3 Toren. Melvin Nyffeler lieferte eine erneut sehr starke Leistung ab und war der sichere Rückhalt für sein Team.

Die ersten Minuten des Spiels waren geprägt von schnellem Umschaltspiel beider Teams. Nach genau 12 Minuten gelang Cedric Hüsler das Führungstor für SCRJ Lakers. Das Heimteam powerte jedoch munter weiter, und nur dank der mannschaftlichen Geschlossenheit der Rapperswiler blieb es vorerst bei der 1:0-Führung. Mitten in der Druckphase des EHC Olten schnappte sich Rapperswils Topskorer Dion Knelsen Sekunden vor der Pausensirene den Puck und traf zum 2:0.

In der 23. Minute kurvte Dion Knelsen elegant um das Tor des EHC Olten und bediente Rajan Sataric mustergültig. Dieser hatte keine Mühe, den gegnerischen Goalie Dominic Nyffeler zur 3:0-Führung zu bezwingen. Keine fünf Minuten später skorte das Heimteam durch Jiri Polansky im Powerplay das erste Mal. Die Oltener drückten - unterstützt durch viele Strafen gegen die SCRJ Lakers- weiterhin auf den nächsten Treffer. Doch in der 35. Minute skorte Yves Bader bei Gleichstand zum 4:1, nachdem Jan Vogel davor das Bully gewonnen hatte.

Kurz nach Wiederanpfiff konnte der EHC Olten durch Martin Ulmer erneut verkürzen. Keine zwei Minuten später jedoch legte Corsin Casutt mit seinem Treffer in doppelter Überzahl erneut vor. Als Oltens pfeilschneller Justin Feser in Unterzahl Rapperswils Verteidigern entwischte und auf 3:5 verkürzen konnte – und seinen dritten Skorerpunkt realisierte – blieben dem EHC Olten noch zehn Minuten, um die Partie zu wenden. Doch selbst die Herausnahme ihres Goalies Dominic Nyffeler kurz vor Schluss bewirkte nichts mehr. Somit ging Lakersgoalie Melvin Nyffeler als Sieger aus dem Goalieduell mit seinem Bruder hervor.

„Unser hervorragendes Boxplay war ein Schlüssel zum Erfolg hier in Olten!“, erklärte Cedric Hüsler im Interview nach dem Spiel. Auch die mannschaftliche Geschlossenheit bezeugte Hüsler, welcher mit zwei Skorerpunkten nach Rapperswil heimreisen konnte.

Die nächste Partie findet diesen Freitag, 13. Januar zu Hause in der St.Galler Kantonalbank Arena um 19.45 Uhr gegen die Ticino Rockets statt. Wir freuen uns auf zahlreiche Fans vor Ort oder auf unserem Liveticker.

 


 

EHC Olten vs SC Rapperswil-Jona Lakers 3:5 (0:2, 1:2, 2:1)

Ort: Eishalle Kleinholz, Olten
Zuschauer: 3033
Schiedsrichter: Micha Hebeisen, Daniel Wirth, Marc-Henri Brogin, Daniel Schüpbach

Tore:
12:00 Hüsler (Mason, Profico) 0:1
19:07 Knelsen (Casutt) 0:2
23:19 Sataric (Knelsen) 0:3
28:04 Polansky (Wüst, Feser) 1:3
34:26 Bader (Hüsler, Vogel) 1:4
43:02 Ulmer (Feser) 2:4
45:44 Casutt (Knelsen, Aulin) 2:5
50:33 Feser (Mäder) 3:5

Strafen:
5x2 Minuten gegen Olten;
9x2 Minuten gegen die SCRJ Lakers

 

Foto: sast-photos.com

 
 
burgerstein-logo.pngSeefeld_Garage_VW.pngnova-bautreuhand.pngpneuhaus-logo.pngstreulipharma.pngcss-logo.pngbiotech-logo.pngewjr-logo.pngerdgasobersee-logo2.pngGarage_Huber_Audi.pngAXAnova.pngjuts.pngcalanda-logo.pngjms-logo.pngmediasign-logo.pnggeberit-logo.pngemilmueller-logo.pngswisscasinos-logo.pngpostfinance-logo.pnghostpoint.pngSeegarage_Staefa_Skoda.pngbroennimann-logo.pnggallo-logo.pngsmiley.pngsgkb.pngchesa_rosatsch_logo.png