Homepage_2018_B_klein.jpg

Die Siegesserie der SCRJ Lakers wurde durch den NLB-Meister HC Ajoie jäh gestoppt. Vor 2554 Zuschauern enttäuschte das Heimteam auf der ganzen Linie und bezog eine klare und verdiente Niederlage mit 1:7 Toren.

Im Vorfeld des Spiels in der St.Galler Kantonalbank Arena in Rapperswil wurde bekannt, dass einerseits Leandro Profico nach seiner überstandenen Verletzung wieder aufs Eis zurück kehrt und für Lukas Sieber eine B-Lizenz gelöst wurde. Doch die Zuversicht wich rasch der Realität. Die Gäste aus dem Jura – verstärkt mit Spielern wie Antonietti von Genf Servette – powerten gleich munter drauf los und setzten die Rapperswiler Verteidiger unter Druck. So ging der HC Ajoie bereits nach 6 Minuten durch Mathias Joggi in Führung. Kevin Ryser doppelte nach 13 Minuten nach. Dies veranlasste Rapperswils Trainer Jeff Tomlinson zu einem frühen Goaliewechsel. Doch dieser Schachzug wirkte sich aufs ganze Spiel gesehen nicht entscheidend aus.

Die Hoffnung auf eine positive Wende wurde von Ajoies‘ Leonardo Fuhrer mit seinem Treffer zum 3:0 in der 27. Minute zerstört. Das zwischenzeitliche Tor von Michael Hügli zum 1:3 weckte noch kurz Hoffnungen auf eine Wende zum Positiven. Doch kurz vor Drittelsende skorte Mathias Joggi gleich zwei Mal innert einer Minute. So war der Mist nach 40 Minuten geführt. Eine grosse Schwäche der Rosenstädter an diesem Abend war das Powerplay. Selten entstanden gefährliche Torszenen, die Verunsicherung war für die Zuschauer greifbar.

Das dritte Drittel hatte den Charakter einer Kehrauspartie. HC Ajoie schoss noch zwei Tore durch Mathias Joggi und Jordane Hauert. Den Höhepunkt des Schlussdrittels bildete ein Faustkampf ohne Handschuhe von Cedric Hüsler mit Eliot Antonietti. Auch dieser ging mit leichten Vorteilen zugunsten des Genfer Gastspielers aus. Beide Spieler mussten daraufhin vorzeitig die Kabine aufsuchen.

„Dieses Spiel war für uns ein frustrierendes Match.“ gestand nach dem Spiel Rapperswils Topskorer Dion Knelsen. „Doch wir dürfen uns nicht durch dieses eine Spiel runterziehen lassen. Wir müssen positiv vorausschauen!“. Anfangs Woche hatte Dion Knelsen noch mit seiner vorzeitigen Vertragsverlängerung um 2 Jahre für positive Stimmung bei den Rapperswiler Fans gesorgt. „Mit dieser Mannschaft können wir noch einiges erreichen. Zudem fühlt sich meine Familie hier sehr wohl!“ erklärte er weiter nach dem Match.

Das nächste Spiel findet diesen Dienstag, 20. Dezember in Küsnacht um 20.00 Uhr gegen die GCK Lions statt. Wir freuen uns auf zahlreiche Fans vor Ort oder verfolgen Sie den Match via Liveticker.

 


 

SC Rapperswil-Jona Lakers vs HC Ajoie 1:7 (0:2, 1:3, 0:2)

Ort: St.Galler Kantonalbank Arena, Rapperswil
Zuschauer: 2554
Schiedsrichter: Michael Hebeisen, Michael Weber, Daniel Duarte, Dario Fuchs

Tore:
06:37 Joggi (Schweri, Ryser) 0:1
13:08 Ryser (Macquat) 0:2
27:08 Fuhrer (Devos, Hazen) 0:3
34:26 Hügli (Geyer, Casutt) 1:3
38:06 Joggi (Fuhrer, Mosimann) 1:4
39:33 Joggi (Schweri, Privet) 1:5
40:25 Hauert (Barbero, Devos) 1:6
59:51 Fuhrer (Hazen, Hauert) 1:7

Strafen:
7x2 Minuten + 1 Spieldauerdisziplinarstrafe (Hüsler) gegen die SCRJ Lakers;
7x2 Minuten + 1 Spieldauerdisziplinarstrafe (Antonietti) gegen Ajoie

Foto: Tom Oswald Fotografie / fotografie.to

 
 
swisscasinos-logo.pngbroennimann-logo.pngSeefeld_Garage_VW.pngcss_versicherung.pngbiotech-logo.pnghostpoint.pnggallo-logo.pnggeberit-logo.pngewjr-logo.pngstreulipharma.pngschuetzengarten.pngpostfinance-logo.pngGarage_Huber_Audi.pngmysports.pngjms-logo.pngburgerstein-logo.pngsgkb.pngobt.pngemilmueller-logo.pngjuts.pngerdgas-obersee.pngSeegarage_Staefa_Skoda.pngspitallinth.pngnova-bautreuhand.png