Homepage_2018_A_klein.jpg

Die SCRJ Lakers verlieren gegen den HCC mit 3:6. Der Leader aus La Chaux-de-Fonds war ein zu starker Gegner. Dazu fielen auf Rapperswiler Seite viele Strafen und eine mangelnde Chancenauswertung ins Gewicht.

Der Auftakt in die Partie verlief aus Rapperswiler Sicht ideal, denn Corsin Casutt erzielte mit dem zweiten Schuss gleich den Führungstreffer. Doch die Reaktion der Neuenburger liess nicht lange auf sich warten und fiel heftig aus. Durch Tore von Stämpfli und Forget hatte sich das Blatt nach neun Minuten wieder gewendet. Jeff Tomlinson sah sich gezwungen, mit einem Timeout zu reagieren. Tatsächlich kam der SCRJ danach wieder besser ins Spiel, aber nach zwei Strafen musste man in Unterzahl einen weiteren Gegentreffer durch Eigenmann hinnehmen.

Das zweite Drittel war für die Lakers eines zum Vergessen. In der Statistik tauchten gerade einmal drei Schüsse auf das Tor von Wolf auf, wobei einer davon im Netz landete, als Michael Hügli einen sehenswerten Gegenstoss erfolgreich abschloss. Das Heimteam dominierte das Spiel und hätte mit einer effizienteren Chancenauswertung mehr als das eine Tor von Hasani erzielen müssen.

Zu Beginn des Schlussdrittels waren die Lakers bemüht, das Spielgeschehen wieder offener zu gestalten und hatten durchaus Chancen zum Anschlusstreffer. Nach einer ärgerlichen Strafe im offensiven Drittel kassierten die Rosenstädter jedoch das 2:5. Obwohl Tim Grossniklaus nur 18 Sekunden später nochmals ein Tor erzielte, war das Spiel spätestens mit dem 6:3 nach 52 Minuten entschieden. Der HCC kontrollierte das Geschehen und bei Rapperswil schienen sowohl die Kraft als auch der Glaube an eine Wende zu schwinden. Es bleibt zu hoffen, dass diese Niederlage schnell vergessen geht und man in den nächsten Spielen wieder an die zuletzt starken Leistungen anknüpfen kann.

Am Freitag trifft der SCRJ auswärts auf den EHC Winterthur und am Sonntag ist die EVZ Academy um 17.30 Uhr zu Gast in Rapperswil.

 


 

HC La Chaux-de-Fonds vs SC Rapperswil-Jona Lakers 6:3 (3:1, 1:1, 2:1)

Ort: Les Mélèzes, La Chaux-de-Fonds
Zuschauer: 1978
Schiedsrichter: Ken Mollard; Andreas Abegglen, Daniel Schüpbach

Tore:
01:24 Casutt (Altorfer) 0:1
06:54 Stämpfli (Forget, Zubler) 1:1
09:00 Forget (Sterchi, Zubler) 2:1
14:49 Eigenmann (Meunier, Sterchi / Ausschluss Aulin) 3:1
28:17 Hügli (Blatter, Geyer) 3:2
38:32 Hasani (Muller, Loichat) 4:2
47:53 Forget (Eigenmann, Meunier / Ausschluss Hügli) 5:2
48:11 Grossniklaus (Profico, Altorfer) 5:3
52:10 Grezet (Forget, Sterchi) 6:3

Strafen:
2x2 Minuten gegen La-Chaux-de-Fonds;
6x2 Minuten gegen die SCRJ Lakers

 
 
Garage_Huber_Audi.pngpostfinance-logo.pngnova-bautreuhand.pngstreulipharma.pngewjr-logo.pnggallo-logo.pngSeegarage_Staefa_Skoda.pngcss_versicherung.pngerdgas-obersee.pnggeberit-logo.pngjms-logo.pngbroennimann-logo.pnghostpoint.pngspitallinth.pngmysports.pngobt.pngjuts.pngSeefeld_Garage_VW.pngbiotech-logo.pngburgerstein-logo.pngswisscasinos-logo.pngemilmueller-logo.pngsgkb.pngschuetzengarten.png