Homepage_2018_C_klein.jpg

Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel gerieten die SCRJ Lakers in La Chaux-de-Fonds ab dem zweiten Drittel mächtig unter Druck. Dank ausgezeichneter Torhüterleistungen stand es nach 40 Spielminuten noch immer 0:0. Im letzten Drittel konnten die SCRJ Lakers aber nicht mehr dagegen halten und verloren mit 0:3.

Bereits am Dienstag hatten böse Zungen behauptet, die SCRJ Lakers hätten beim 9:1-Sieg über Hockey Thurgau „ihr Pulver nun verschossen“. Im Nachhinein muss man sagen: Da könnte was dran sein, doch dass das Spiel gegen den Tabellenzweiten gleich zu Null ausgeht, hätte wohl niemand gedacht. Zwar startete die Mannschaft von Jeff Tomlinson relativ gut ins Spiel und konnte sich Chance um Chance erkämpfen, doch auch der HCC war bereit und setzte die Abwehr immer wieder unter Druck.

Im zweiten Spielabschnitt drehte La Chaux-de-Fonds auf und übernahm das Spieldiktat. Goalie Tobler rettete mehrmals in höchster Not und konnte seine Vorderleute vor einem frühzeitigen Gegentreffer bewahren. „Wir konnten zwar lange mithalten, aber der HCC war heute deutlich stärker als wir. Die Torhüter zeigten beide eine ausgezeichnete Leistung. Das führte auch dazu, dass das Spiel so lange ausgeglichen war“, analysierte Rajan Sataric nach dem Spiel.

Die Hoffnung auf einen Punktgewinn schwand nach lediglich 54 Sekunden im dritten Drittel, als Carbis die 1:0-Führung für La Chaux-de-Fonds erzielte. Nur einen Angriff später jubelten die Neuenburger erneut, doch der Treffer wurde wegen „Hohen Stocks“ aberkannt. In der 53. Spielminute musste Lüthi für dasselbe Vergehen für vier Minuten auf die Strafbank. Das Powerplay vom HCC war gestern Abend besonders stark. Aber auch das zweite vermeintliche Tor, nur ein paar Sekunden nach Beginn der Strafe, wurde von Schiedsrichter Erard aberkannt - zurecht. Tobler war im Torraum angegangen worden, worauf der Schiedsrichter das Spiel unterbrach.

Nun wurde es turbulent, denn wenn der Torhüter angegriffen wird, wehren sich mit ihm seine Vorderleute, was folglich zu einer etwas grösseren Rangelei führte. Gewinner oder Verlierer gab es keine. Beide Mannschaften erhielten dafür 2x5 Minuten plus Spieldauer wegen „Faustkampf“ sowie je 2x2 Minuten wegen „Übertriebener Härte“. Für die SCRJ Lakers wanderten Grieder und Rizzello frühzeitig unter die Dusche, für den HCC Meunier und Forget. Als das Spiel endlich wieder fortgesetzt wurde, wollten die Gastgeber in der 54. Spielminute zum dritten Mal das 2:0 feiern. Doch genau dieser Forget, der eigentlich kurz zuvor mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe belegt worden war, stand bei dieser Aktion auf dem Eis. Die Schiedsrichter bemerkten den Fehler, annullierten auch diesen Treffer und schickten Forget definitiv vom Feld. Weitere Konsequenzen wird dieser Zwischenfall nicht nach sich ziehen, da es sich um einen Tatsachenentscheid handelt.

Aufgrund der vielen Unterzahlsituationen kamen die SCRJ Lakers in der Schlussphase nur noch vereinzelt zu Chancen. Diese wurden aber allesamt von HCC-Torhüter Giovannini abgewehrt. Auf der Gegenseite erzielte Neininger in der 57. Minute den zweiten offiziellen Treffer für La Chaux-de-Fonds. Das dritte und entscheidende Tor schoss Muller ins leere Tor.

Auch wenn eine solche Niederlage ohne Torerfolg enttäuschend ist, ist es wichtig, den Blick gleich wieder nach vorn zu lenken. Bereits morgen Sonntag findet das nächste Spiel statt, zu Hause gegen den EHC Winterthur. Sataric fasst es folgendermassen zusammen: „Natürlich ist der Frust über diese Niederlage da, aber wir müssen uns auf das Spiel vom Sonntag konzentrieren, weil das müssen wir gewinnen.“ Anpfiff ist um 17 Uhr in der Diners Club Arena.

HC La Chaux-de-Fonds vs SC Rapperswil-Jona Lakers 3:0 (0:0, 0:0, 3:0)

Ort: Patinoire des Mélèzes
Zuschauer: 2259
Schiedsrichter: Yann Erard; Georges Huguet, Steve Wermeille

Tore:
40:54 Carbis (Burkhalter, Zubler) 1:0
56:35 Neininger (Burkhalter / Ausschluss Geyer) 2:0
58:15 Muller 3:0 ENG

Strafen:
4x2 + 3x5 Minuten plus Spieldauer gegen La-Chaux-de-Fonds;
9x2 + 2x5 Minuten plus Spieldauer gegen die SCRJ Lakers

Foto: Thomas Oswald - hockeypics.ch

 
 
nova-bautreuhand.pngSeefeld_Garage_VW.pngjuts.pngburgerstein-logo.pngstreulipharma.pnggallo-logo.pngpostfinance-logo.pnghostpoint.pngmysports.pngswisscasinos-logo.pngbroennimann-logo.pnggeberit-logo.pngjms-logo.pngspitallinth.pngewjr-logo.pngsgkb.pngemilmueller-logo.pngSeegarage_Staefa_Skoda.pngschuetzengarten.pngbiotech-logo.pngcss_versicherung.pngerdgas-obersee.pngobt.pngGarage_Huber_Audi.png