Homepage_2018_C_klein.jpg

Die SCRJ Lakers gewannen nach grossem Kampf gegen das Schlusslicht GCK Lions in Küsnacht mit 3:2. „Hauptsache gewonnen“ lautet das Fazit für die Mannschaft von Headcoach Jeff Tomlinson.

Die Lakers starteten mit viel Elan in diese Begegnung. Bereits nach wenigen Sekunden prüfte Grieder Guntern im Tor der GCK Lions mit einem Distanzschuss. Nach knapp zwei Minuten spielte sich Patrick Schommer, der sein Comeback gab, ins gegnerische Drittel, passte an die blaue Linie zu Profico und der zog ab. Guntern konnte zwar noch zur Seite abwehren, doch Lakers-Topscorer Kuonen verwertete den Rebound zum 1:0. Rizzello auf Pass von Aulin, Kuonen und Schaub nach einem wunderbaren Pass von Profico hatten weitere gute Möglichkeiten die Führung auszubauen, scheiterten jedoch allesamt. Danach flachte das Spiel ab. In der 18. Minute wurde Schommer für zwei Minuten auf die Strafbank geschickt, Aulin entwischte in Unterzahl, legte quer zu Rizzello und dieser traf zum 2:0.

Im Mitteldrittel startete das Heimteam mit mehr Druck und kam zu guten Chancen. Doch Lakers-Torhüter Tobler machte diese mit guten Paraden immer wieder zunichte; bis er in der 32. Minute einen präzisen Schuss Bachofners zum 1:2 passieren lassen musste. Die Lakers versuchten danach zu reagieren, was jedoch nicht wirklich gelang.

Das Heimteam startete auch besser ins Schlussdrittel. Zu grossen Torchancen kamen die Junglöwen jedoch nicht. So plätscherte das Spiel vor sich hin, bis sich die beiden Ausländer Lucenius und Aulin in der 53. Minute mit einer schönen Kombination ins Angriffsdrittel spielten und Lakers-Captain Rizzello schliesslich zum 3:1 traf. Zwei Minuten vor Schluss nahmen die Küsnachter ihr Timeout und Torhüter Guntern machte einem zusätzlichen Feldspieler Platz. 38 Sekunden vor Spielende erzielten die Hausherren durch Diem den Anschlusstreffer. Zu mehr reichte es jedoch nicht mehr, weil Michael Tobler weitere starke Paraden zeigte.

Die SC Rapperswil-Jona Lakers gewannen gegen die GCK Lions mit 3:2. Es war der neunte Meisterschaftssieg in Folge. In der Tabelle liegen die Lakers auf Platz zwei, zwei Punkte hinter Langenthal, welches ein Spiel mehr auf dem Konto hat. Bereits übermorgen Dienstag kommt es in Rapperswil-Jona zwischen diesen beiden Mannschaften zum heissen Kampf um die Tabellenführung. Sei im Stadion dabei oder verfolge das Spiel live in unserem Ticker. Spannend wird’s allemal.

GCK Lions vs SC Rapperswil-Jona Lakers 2:3 (0:2, 1:0, 1:1)

Ort: Kunsteisbahn KEK, Küsnacht
Zuschauer: 530
Schiedsrichter: Phillip Clément, Roman Betschart, Georges Huguet

Tore:
01:50 Kuonen (Profico, Schommer) 0:1
17:14 Rizzello (Aulin, Grieder / Ausschluss Schommer!) 0:2
31:27 Bachofner (Diem) 1:2
52:47 Rizzello (Aulin, Lucenius) 1:3
59:22 Diem (Bachofner, Molina) 2:3

Strafen:
2x2 Minuten gegen die GCK Lions;
3x2 Minuten gegen die SCRJ Lakers

Foto: Thomas Oswald - hockeypics.ch

 
 
burgerstein-logo.pngjms-logo.pnghostpoint.pngnova-bautreuhand.pngbiotech-logo.pngpostfinance-logo.pngsgkb.pngewjr-logo.pngstreulipharma.pnggallo-logo.pngemilmueller-logo.pngschuetzengarten.pngerdgas-obersee.pngjuts.pngobt.pngSeefeld_Garage_VW.pngGarage_Huber_Audi.pngSwisscasinos.pngSeegarage_Staefa_Skoda.pngmysports.pngspitallinth.pngcss_versicherung.pnggeberit-logo.pngbroennimann-logo.png