Homepage_2018_A_klein.jpg

Die SC Rapperswil-Jona Lakers machen einen 0:3-Rückstand wett und gewinnen schliesslich dank eines starken Finishs mit drei Verteidiger-Toren doch noch mit 4:3 nach Verlängerung gegen den EHC Winterthur. Mit diesem 7. Sieg ensuite verteidigen die St. Galler die Leaderposition mit Erfolg.

Der Start in die Partie verlief ausgeglichen: Sowohl die SC Rapperswil-Jona Lakers als auch der EHC Winterthur taten sich schwer, Chancen zu erspielen. Es dauerte fast zehn Minuten, ehe es erstmals gefährlich vor den Toren wurde. Auf der Seite der Rosenstädter vergaben Niclas Lucenius und Antonio Rizzello aus ausgezeichneter Abschlussposition. Auch die Winterthurer kamen nun vermehrt vor das Tor von Melvin Nyffeler. Dieser bewies allerdings seine Klasse mit einigen Glanzparaden. Doch dann kam die verflixte 15. Minute: Gian-Andrea Thöny und Luka Hoffmann stellten mit einem Doppelschlag innert 50 Sekunden auf 0:2. Kurz vor der Pause hatten die Gäste sogar noch die Chance zum dritten Treffer, doch für einmal rettete der Pfosten.

Der Start ins Mitteldrittel war verheissungsvoll. Die Lakers übernahmen das Spielzepter und deckten den Winterthurer Schlussmann Remo Oehninger mit zahlreichen Schüssen ein. Abermals folgte jedoch die kalte Dusche: Der Ex-Laker Thomas Büsser konnte in der 26. Minute mit einem Sonntagsschuss – Melvin Nyffeler war machtlos – auf 0:3 erhöhen. Die Lakers liessen sich davon allerdings nicht beirren und wurden fünf Minuten später doch noch für ihre Angriffsbemühungen belohnt. Jan Vogel, der zum Bestplayer gewählt wurde, konnte die Scheibe über die Linie drücken und damit seinen ersten NLB-Treffer erzielen. In der Folge hielten die Rosenstädter den Druck aufrecht, doch wegen mangelhafter Effizienz und eines starken gegnerischen Keepers blieb es beim 1:3 nach 40 Minuten.

Wer nun dachte, die Lakers würden im gleichen Stil weiterspielen, sah sich getäuscht: Winterthur tat zwar nur das Nötigste, war aber gleichwohl die gefährlichere Mannschaft und schien das Geschehen absolut unter Kontrolle zu haben. In der 47. Minute hatten die Hausherren abermals Glück, denn Timon Vesely traf nur die Latte. So verstrich Minute um Minute, ehe die vermeintlich letzten beiden Minuten anbrachen, die es in sich hatten: Mit einem Doppelschlag durch die zwei Verteidiger Cyrill Geyer und Leandro Profico innert 28 Sekunden glichen die Lakers die Partie aus. 24 Sekunden vor Schluss wäre Ryan McGregor beinahe noch der erstmalige Führungstreffer gelungen, doch der gegnerische Schlussmann machte die Beinschoner rechtzeitig zu. Wie auswärts gegen Olten konnten sich die Lakers also mit einem Schlussspurt noch in die Overtime retten. „Wir haben auch zwei Minuten vor Schluss noch an den Sieg geglaubt“, äusserte sich Marc Zangger nach der Partie zur fulminanten Aufholjagd.

Diesen Schwung nahmen die Lakers in die Verlängerung mit und konnten durch einen Abstauber von Marc Grieder - seinem ersten Saisontreffer - die Partie doch noch für sich entscheiden. „Nach einem solchen Spielverlauf können wir mit den zwei Punkten gut leben“, sagte Rajan Sataric. Mit dem eher glücklichen 4:3-Sieg nach Verlängerung gegen Winterthur – dem 7. in Serie – können die SC Rapperswil-Jona Lakers die Leaderposition erfolgreich verteidigen. Am kommenden Dienstag müssen sie bereits wieder auswärts in Visp antreten, was sicherlich keine leichte Aufgabe sein wird. Obschon sich Sataric dessen bewusst ist, gibt er sich optimistisch: „Können wir an die letzten zehn Minuten der heutigen Partie anknüpfen, kommt es gut“. Auch dieses Spiel können Sie natürlich wieder in unserem Liveticker mitverfolgen.

SC Rapperswil-Jona Lakers vs EHC Winterthur 4:3 n.V. (0:2, 1:1, 2:0, 1:0)

Ort: Diners Club Arena
Zuschauer: 2861
Schiedsrichter: Yann Erard, Phillip Ströbel, Mathias Jetzer

Tore:
14:06 Thöny (Homberger) 0:1
14:56 Hoffmann (Wollgast) 0:2
25:33 Büsser (Thöny) 0:3
30:30 Vogel (Mason) 1:3
57:53 Geyer (Rizzello, Blatter) 2:3
58:21 Profico (Geyer, McGregor) 3:3
62:31 Grieder (Hügli) 4:3

Strafen:
2x2 + 1x5 + 1x20 Minuten gegen die SCRJ Lakers;
3x2 + 1x5 + 1x20 Minuten gegen Winterthur

Foto: Thomas Oswald - hockeypics.ch

 
 
ewjr-logo.pngburgerstein-logo.pngSeegarage_Staefa_Skoda.pngnova-bautreuhand.pngbiotech-logo.pngcss_versicherung.pnggeberit-logo.pngjms-logo.pnghostpoint.pngGarage_Huber_Audi.pngerdgas-obersee.pngpostfinance-logo.pngjuts.pngschuetzengarten.pngSeefeld_Garage_VW.pngstreulipharma.pngswisscasinos-logo.pngspitallinth.pngobt.pngsgkb.pngemilmueller-logo.pngmysports.pngbroennimann-logo.pnggallo-logo.png