Homepage_2018_C_klein.jpg

Dank einer überragenden Leistung im Mitteldrittel besiegten die SCRJ Lakers den SC Langenthal verdient mit 4:1. Nachdem das Team im Hinspiel noch unglücklich verlor gelang nun im Spitzenspiel die Revanche. Aus dem starken Kollektiv ragten Raphael Kuonen mit 3 Punkten und Melvin Nyffeler mit einer Fangquote von 97.3% heraus.

Im torlosen Startdrittel hatten die Lakers Vorteile und kontrollierten das Spiel. Dennoch war es vorerst ein eher vorsichtiges Abtasten ohne wirkliche Topchancen. Dafür folgte im Mitteldrittel ein regelrechtes Spektakel. Nach zahlreichen Chancen auf beiden Seiten, unter anderem ein Lattenschuss von Schlagenhauf, gelang Campbell im Powerplay der Führungstreffer. Die Rapperswiler drohten in einer kurzen Phase die Spielkontrolle zu verlieren, aber es folgte eine eindrückliche Reaktion auf den Rückstand. Innerhalb von 5 Minuten erzielten die Lakers 4 Tore! Dabei wurden sie auch durch Langenthaler Strafen begünstigt. Der Ausgleich von Raphael Kuonen erfolgte im Powerplay und kurze Zeit später traf Lars Frei bei 5 gegen 5. Als danach gleich zwei Langenthaler auf der Strafbank sassen, traf zuerst Cyril Geyer in doppelter Überzahl und anschliessend Ryan McGregor in einfacher Überzahl.

Im Schlussdrittel waren die Gäste zwar bemüht den Anschlusstreffer zu erzielen, aber ein starker Melvin Nyffeler verhinderte dies mit 18 Paraden. Die Lakers beschränkten sich auf die Verwaltung des Vorsprungs und brachten die 3 wichtigen Punkte problemlos ins Trockene. Somit liegen die Rosenstädter wieder auf Rang 2 der Tabelle und am Sonntag beim Auswärtsspiel in Thurgau winkt sogar die Tabellenführung.

Trotz einer hervorragenden Leistung mit 36 Paraden gab sich Nyffeler im Interview nach dem Spiel bescheiden und nannte als Gründe für den Sieg die konstante Leistung über 60 Minuten hinweg, das dominante Powerplay und die konstante Teamleistung. Die starke Toplinie der Langenthaler um Stefan Tschannen kam abgesehen vom Powerplaytreffer kaum zur Geltung. Nyffeler sah darin den Schlüssel für den klaren Sieg: „wir wussten wie sie spielen und konnten sie so gut aus dem Spiel nehmen. Auch der erneut knapp verpasste Shutout trübte seine Freude über den Sieg nicht: „wichtig ist, dass wir gewinnen können“.

SC Rapperswil-Jona Lakers vs SC Langenthal 4:1 (0:0, 4:1, 0:0)

Ort: Diners Club Arena
Zuschauer: 2686
Schiedsrichter: Koch; Huggenberger, Obwegeser

Tore:
27:45 Campbell (Ahlström, Küng / Ausschluss Aulin) 0:1
33:24 Kuonen (Aulin, Schmutz / Ausschluss Ahlström) 1:1
35:12 Frei (Kuonen) 2:1
36:54 Geyer (Kuonen / Ausschlüsse Minder und Campbell) 3:1
38:13 McGregor (Schlagenhauf / Ausschluss Campbell) 4:1

Strafen:
4x2 Minuten gegen die SCRJ Lakers;
5x2 Minuten gegen Langenthal

Foto: Thomas Oswald - hockeypics.ch

 
 
streulipharma.pnghostpoint.pngGarage_Huber_Audi.pngnova-bautreuhand.pngerdgas-obersee.pngSeefeld_Garage_VW.pngmysports.pngburgerstein-logo.pngspitallinth.pngjms-logo.pngcss_versicherung.pnggeberit-logo.pngsgkb.pngbroennimann-logo.pngswisscasinos-logo.pngschuetzengarten.pngjuts.pnggallo-logo.pngSeegarage_Staefa_Skoda.pngpostfinance-logo.pngewjr-logo.pngobt.pngemilmueller-logo.pngbiotech-logo.png