Homepage_2018_C_klein.jpg

Die Lakers gewinnen das Auswärtsspiel gegen die GCK Lions klar. Dank einem Doppelschlag in der 9. und 11. Minute gingen die Rapperswil-Joner mit 2:1 in Führung, erhöhten dann auf 3:1 und bauten diese im 2. Drittel auf 5:1 aus. Im Schlussabschnitt verwalteten sie die Führung souverän.

Beide Mannschaften starteten mit viel Druck, das erste Tor jedoch schoss der Tabellenletzte. In der 7. Minute konnte Sitje auf Pass von Allevi den Puck in Nyffelers Tor unterbringen. Darauf reagierten die Rapperswiler umgehend. Lediglich 77 Sekunden später erzielten sie den Ausgleichstreffer zum 1:1. Profico hatte Torwart Guntern auf Pass von Kuonen und Schmutz bezwungen. Nur 86 Sekunden danach jubelten die Gäste erneut. Aulin gelang es aus unmöglichem Winkel den Führungstreffer für die Lakers zu erzielen. Kurz vor Ende des Startabschnittes war es dann Bader, der mit seinem ersten Tor in der Nationalliga auf 3:1 stellte.

Im Mitteldrittel wurden die SCRJ Lakers erneut etwas lethargisch, was Trainer Jeff Tomlinson mit einem Timeout umgehend änderte. Im Powerplay erhöhte Clark in der 26. Minute auf 4:1 und als Hügli kurz nach Spielhälfte nach einem herrlichen Pass von Schlagenhauf auf 5:1 stellte, war das Spiel entschieden.

Das Schlussdrittel verlief mehrheitlich ruhig. Die Lakers wollten nicht mehr, die Lions konnten nicht. Auf beiden Seiten gab es noch einige gute Torchancen, diese wurden aber von den beiden Torhütern vereitelt.

Die SC Rapperswil-Jona Lakers gewinnen in Küsnacht gegen die GCK Lions mit 5:1. In der Tabelle liegen die St. Galler weiterhin auf Platz vier, der Rückstand auf Leader Langenthal beträgt jedoch nur noch drei Punkte. Übermorgen Freitag kommt es in Rapperswil-Jona zum Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften. Die Fans können sich auf eine Partie mit spannender Ausgangslage und das anschliessende Oktoberfest im Raiffeisen Pavillon freuen.

GCK Lions vs SC Rapperswil-Jona Lakers 1:5 (1:3, 0:2, 0:0)

Ort: Kunsteisbahn, Küsnacht
Zuschauer: 420
Schiedsrichter: Joris Müller, Marc Huggenberger, Patrick Stuber

Tore:
07:57 Sitje (Allevi) 1:0
09:14 Profico (Kuonen, Schmutz) 1:1
11:01 Aulin (Clark, Rizzello) 1:2
17:03 Bader (Vogel, Hüsler) 1:3
25:39 Clark (Aulin, Geyer / Ausschluss Malgin) 1:4
33:55 Hügli (Schlagenhauf, Aulin) 1:5

Strafen:
9x2 Minuten gegen die GCK Lions;
3x2 Minuten + 1x5 Minuten (+ Spieldauerdisziplinarstrafe) gegen die SCRJ Lakers

 
 
streulipharma.pngspitallinth.pngSwisscasinos.pnghostpoint.pngbiotech-logo.pngsgkb.pngemilmueller-logo.pngmysports.pngjms-logo.pngobt.pnggallo-logo.pngGarage_Huber_Audi.pngpostfinance-logo.pngschuetzengarten.pngSeefeld_Garage_VW.pngerdgas-obersee.pngSeegarage_Staefa_Skoda.pngcss_versicherung.pngburgerstein-logo.pngnova-bautreuhand.pngewjr-logo.pnggeberit-logo.pngbroennimann-logo.png