Homepage_2018_A_klein.jpg

Die Lakers konnten die 0:2-Hypothek aus dem schwachen Startdrittel nicht mehr korrigieren und verlieren gegen den HC La-Chaux-de-Fonds mit 2:3. Obwohl man ab der 20. Minute das Spiel kontrollierte und zu vielen Chancen kam, gab es auf Grund von fehlender Effizienz keinen Punktgewinn. Somit dauert das Wechselspiel von Niederlage und Sieg weiter an.

Bei der ersten Sirene führten die effizienten Gäste bereits mit 2:0. Zuerst erzielte Neininger mit einem sehenswerten Weitschuss das 1:0, nachdem die Lakers beim Spielaufbau die Scheibe im Mitteldrittel vertändelt hatten. Das 2:0 erzielte Bonnet im Powerplay, während Clark wegen Reklamierens auf der Strafbank sass.

Ab dem zweiten Drittel übernahm der SCRJ das Spieldiktat und kam zu mehr Chancen. Auf der anderen Seite stellten die Neuenburger die offensiven Bemühungen beinahe komplett ein und konzentrierten sich in erster Linie auf eine solide Defensive. Im Powerplay gelang Raphael Kuonen der verdiente Anschlusstreffer, als er ein Zuspiel von Geyer mit einem Schuss von der blauen Linie verwerten konnte.

Im letzten Drittel zeigten sich die Rapperswiler bemüht, aber zwingende Chancen blieben aus, insbesondere auch in Überzahl. Geyer suchte nach dem Spiel nach Erklärungen: „Wir hatten viele Chancen, haben daraus aber leider zu wenig Tore erzielt. Wir haben zu kompliziert gespielt, statt den Puck tief zu bringen.“ Obwohl dies Geyer nicht als Ausrede gelten lassen wollte, fehlte nach 4 Spielen in 7 Tagen auch die Energie für eine Aufholjagd. 40 Sekunden vor der Sirene entschied Neininger mit einem Schuss ins verlassene Tor die Partie. Der Treffer von Roman Schlagenhauf 1 Sekunde vor Schluss war nur noch Resultatkosmetik.

Trotz der ärgerlichen Niederlage gab es auch gute Ansätze, wie Geyer hervorhob: „Wir haben keinen optimalen Start erwischt, aber eine Reaktion im 2. und 3. Drittel gezeigt.“ Es fällt auf, dass sich bei den Lakers seit der dritten Spielrunde jeweils Sieg und Niederlage abwechseln. Dessen ist sich auch Geyer bewusst und er verspricht, dass man an dieser fehlenden Konstanz arbeiten werde. Hält diese Statistik weiter an, sollte es also am Dienstag auswärts gegen die GCK Lions einen SCRJ-Sieg geben.

SC Rapperswil-Jona Lakers vs HC La-Chaux-de-Fonds 2:3 (0:2, 1:0, 1:1)

Ort: Diners Club Arena
Zuschauer: 2543
Schiedsrichter: Küng; Kehrli, Ströbel

Tore:
05:38 Neininger (Forget) 0:1
18:29 Bonnet (Zubler, Meunier / Ausschluss Clark) 0:2
35:09 Kuonen (Geyer, Clark / Ausschlüsse Carbis und Bonnet) 1:2
59:20 Neininger 1:3 ENG
59:59 Schlagenhauf (Aulin / Lakers ohne Torhüter) 2:3

Strafen:
6x2 Minuten gegen die SCRJ Lakers;
7x2 Minuten gegen La-Chaux-de-Fonds

Foto: Thomas Oswald - hockeypics.ch

 
 
spitallinth.pngpostfinance-logo.pngburgerstein-logo.pngewjr-logo.pngbiotech-logo.pnggeberit-logo.pngGarage_Huber_Audi.pngnova-bautreuhand.pngerdgas-obersee.pngSeegarage_Staefa_Skoda.pngstreulipharma.pngjms-logo.pngcss_versicherung.pnggallo-logo.pngschuetzengarten.pnghostpoint.pngobt.pngbroennimann-logo.pngSeefeld_Garage_VW.pngsgkb.pngmysports.pngemilmueller-logo.pngSwisscasinos.png