Homepage_2018_C_klein.jpg

Die SC Rapperswil-Jona Lakers verlieren gegen den EHC Winterthur mit 6:4. Vier dieser sechs Gegentore erzielten die Zürcher mit einem Mann mehr auf dem Eis.

Die SCRJ Lakers starteten mit viel Druck und Motivation in dieses Spiel. Das eine oder andere Mal überschritt diese Motivation jedoch das erlaubte Mass, und so fand sich McGregor nach fünf Minuten auf der Strafbank. Im darauf folgenden Überzahlspiel konnten die Winterthurer durch Studer in Führung gehen. Jared Aulin gelang es zwar, nach lediglich zwei weiteren Minuten das Spiel wieder auszugleichen. Doch auch dieses Resultat hielt nicht lange stand. Denn auch die zweite kleine Strafe des Spiels fasste mit Rizzello ein Spieler der SCRJ Lakers. Und wieder konnten die Winterthurer diese Strafe ausnutzen. Der Topscorer Luca Homberger erzielte das 2:1. Zu allem Überfluss war bereits eine weitere Strafe angezeigt, und so mussten die Rapperswiler noch länger zittern. Kurze Zeit gar mit nur 3 Feldspielern, da auch Hüsler bestraft wurde. Nach dieser Strafenflut flachte das Spiel ein wenig ab. Ein Lebenszeichen zeigten die Spieler von Jeff Tomlinson in der 17. Minute, als Hüsler den Puck an den Pfosten knallte.

Das zweite Drittel begann ähnlich, wie das erste. Die SCRJ Lakers durchaus druckvoll, aber wiederum ohne Disziplin. McGregor musste für einen Stockschlag in die Kühlbox. Doch dieses Mal entwischte der Rapperswiler Captain Rizzello und erzielte in Unterzahl den 2:2 Ausgleich. Während des nächsten Powerplays des Heimteams in der 36. Spielminute überlistete der ehemalige Lakers-Spieler Gian-Andrea Thöny Goalie Michael Tobler und Winterthur lag erneut in Front. Aber auch dieses Mal dauerte es keine Minute bis zur sofortigen Antwort durch Kuonen, der einen herrlichen Pass von Clark verwertete. Allgemein wirkten die Rapperswiler im zweiten Drittel viel zielstrebiger und sicherer und drückten vehement auf den Führungstreffer. Trotz dieser Überlegenheit konnten die SCRJ Lakers nicht mehr reüssieren. Mit dem 3:3 Zwischenstand ging es in die letzte Pause.

Schlagenhauf eröffnete das letzte Drittel mit einem Feuerwerk. Zuerst spielt er einen genialen Pass auf Hügli, der völlig freistehend den Puck nicht über die Linie brachte und danach verwertete er selber ein Zuspiel von McGregor zur erstmaligen Führung der SCRJ Lakers. McGregor und Kuonen trafen in der Folge zweimal nur den Pfosten und liessen so manchen der zahlreich mitgereisten Rappi-Fans die Haare raufen.

In der 51. Minute entwischte Tim Wieser und bezwang Tobler zwischen den Beinschonern. Dies gab dem Heimteam neuen Auftrieb. Zumal die SCRJ Lakers im Boxplay ungewohnt schwach agierten. In der 57. Minute gelang den Gastgebern bereits der vierte Treffer des Abends in Überzahl. Thomas Mettler traf zur 5:4 Führung. Der Treffer zum 6:4 Schlussresultat war schliesslich ein Empty-Net Goal, erzielt von Luca Homberger.

Nach dieser Niederlage rutschten die Lakers in der Tabelle hinter Olten auf den dritten Rang ab und liegen nun mit 13 Punkten vier Punkte hinter dem Leader aus Langenthal. Am nächsten Samstag 10. Oktober geht es dann in der heimischen Diners Club Arena weiter gegen den EHC Visp.

EHC Winterthur vs SC Rapperswil-Jona Lakers 6:4 (2:1, 1:2, 3:1)

Ort: Eishalle Deutweg Winterthur
Zuschauer: 1623
Schiedsrichter: Erard; Pitton, Micheli

Tore:
06:16 Studer (Wieser / Ausschluss McGregor) 1:0
08:12 Aulin (Rizzello, Profico) 1:1
10:01 Homberger (Beeler, Furrer / Ausschluss Rizzello) 2:1
25:34 Rizzello (Ausschluss McGregor) 2:2 SH
35:49 Thöny (Aerni, Homberger) 3:2
36:19 Kuonen (Clark, Schmutz) 3:3
41:51 Schlagenhauf (McGregor, Lüthi) 3:4
50:39 Wieser (Homberger) 4:4
56:27 Mettler (Wieser / Ausschluss Auriemma) 5:4
59:24 Homberger 6:4 ENG

Strafen:
4x2 Minuten gegen Winterthur;
11x2 Minuten gegen die SCRJ Lakers

Foto: Thomas Oswald - hockeypics.ch

 
 
erdgas-obersee.pngjms-logo.pngspitallinth.pngstreulipharma.pngemilmueller-logo.pngobt.pngbiotech-logo.pnggallo-logo.pngnova-bautreuhand.pngSwisscasinos.pngschuetzengarten.pngpostfinance-logo.pngcss_versicherung.pngSeegarage_Staefa_Skoda.pngmysports.pnghostpoint.pngburgerstein-logo.pngbroennimann-logo.pngsgkb.pngGarage_Huber_Audi.pngewjr-logo.pnggeberit-logo.pngSeefeld_Garage_VW.png