Homepage_2018_C_klein.jpg

In einem spannenden, intensiven Spitzenkampf gewinnt Langenthal glücklich, aber nicht unverdient mit 3:2. Nach einem 0:2 Rückstand zeigten die SCRJ Lakers Moral und konnten durch Schlagenhauf und Kuonen nochmals ausgleichen. Die Entscheidung fiel erst in der 58. Minute.

Bereits im ersten Drittel zeigte Langenthal auf, weshalb es in dieser Saison noch ungeschlagen ist. Defensiv spielte das Team von Trainer Jason O’Leary sehr solide, offensiv kam es zu zahlreichen guten Chancen. Die Oberaargauer gingen dann auch prompt durch ihre Toplinie um Tschannen, Kelly und Campbell in Führung. Campbell hatte in der 8. Minute auf Pass von Ahlström und Tschannen zum 1:0 getroffen. Daraufhin suchten die SCRJ Lakers vehement den Ausgleich, scheiterten jedoch an Torhüter Mathis oder trafen den Pfosten. Der SCL hingegen zeigte sich in dieser Phase effizienter. Dünner schloss in der 13. Minute einen mustergültigen Konter mit dem zweiten Treffer ab.

Im Mitteldrittel spielten die SCRJ Lakers stark. Raphael Kuonen sollte diesen Abschnitt danach als den besten der bisherigen Saison bezeichnen. Die St. Galler kamen immer besser ins Spiel, kontrollierten und dominierten schliesslich. Fünf Minuten vor der zweiten Pause gelang Schlagenhauf im Powerplay der langersehnte Anschlusstreffer. In der Folge drückten die Lakers auf den Ausgleich, Langenthal jedoch wusste diesen mit einer erneut gut stehenden Defensive zu verhindern.

Auch im letzten Drittel waren die Lakers die spielbestimmende Mannschaft. In der 47. Minute lenkte Kuonen einen Schuss Satarics zum 2:2 Ausgleich ab. Darauf folgte ein offener Schlagabtausch mit guten Torchancen auf beiden Seiten. Knapp drei Minuten vor Schluss nutzte das Heimteam einen ungenügend abgewehrten Schuss Montandons zur erneuten Führung. Kämpf schoss zum 3:2 ein. Jeff Tomlinson versuchte in der Schlussphase ohne Torhüter und mit sechs Feldspielern nochmals alles, um die Verlängerung zu erzwingen. Es sollte jedoch nicht mehr reichen, die erste Niederlage in dieser Saison abzuwenden.

Diese Partie war spielerisch nicht sehr hochstehend. Aber dank Spannung, hoher Intensität und guter Stimmung auf der Tribüne ein mehr als würdiger Spitzenkampf. Die Rosenstädter zeigten vor allem im zweiten Drittel eine starke Leistung, auf der sich weiter aufbauen lässt. Bereits am kommenden Dienstag gehen die SCRJ Lakers ab 19.45 Uhr wieder auf Punktejagd. Dann ist Hockey Thurgau zu Gast in Rapperswil-Jona.

SC Langenthal vs SC Rapperswil-Jona Lakers 3:2 (2:0, 0:1, 1:1)

Ort: Eishalle Schoren
Zuschauer: 2391
Schiedsrichter: Alessandro Dipietro, Dominik Altmann, Steve Wermeille

Tore:
07:25 Campbell Jeff (Ahlström Philip, Tschannen Stefan) 1:0
34:05 Schlagenhauf Roman (Profico Leandro, Rizzello Antonio / Ausschluss Kämpf) 2:1
46:59 Kuonen Raphael (Sataric Rajan, Clark Andrew) 2:2
57:13 Kämpf Marc (Montandon Arnaud) 3:2

Strafen:
6x2 Minuten gegen SC Langenthal;
6x2 Minuten + 1x10 Minuten (Rizzello) gegen die SCRJ Lakers

 
 
biotech-logo.pngSwisscasinos.pngbroennimann-logo.pngjms-logo.pngpostfinance-logo.pngobt.pngstreulipharma.pngSeefeld_Garage_VW.pngschuetzengarten.pngcss_versicherung.pngspitallinth.pngerdgas-obersee.pngSeegarage_Staefa_Skoda.pngnova-bautreuhand.pngGarage_Huber_Audi.pnghostpoint.pngmysports.pnggallo-logo.pnggeberit-logo.pngburgerstein-logo.pngemilmueller-logo.pngsgkb.pngewjr-logo.png