Homepage_2018_C_klein.jpg

Die SC Rapperswil-Jona Lakers gewannen am Dienstagabend das Spiel gegen die GCK Lions mit 3:1. Es war ein hart umkämpftes Spiel mit vielen Chancen für beide Mannschaften. Die SCRJ Lakers entschieden schliesslich die Partie verdient mit 3:1 für sich. Es war der dritte Sieg in Folge.

Das erste Drittel in der Partie SC Rapperswil-Jona Lakers gegen die GCK Lions war zunächst wenig spektakulär. Dennoch hatten beide Teams ihre Chancen; Tore gab es jedoch keine.

Auch das Mitteldrittel war hart umkämpft. Erst in der 26. Minute konnte Prassl auf Pass von Suter und Sitje in Überzahl den Führungstreffer zum 1:0 für die GCK Lions erzielen. Auf diesen Gegentreffer reagierten die SCRJ Lakers und demonstrierten ihr Potential. In nur 62 Sekunden erzielten sie zwei Tore. Das erste Tor ging auf das Konto von Roman Schlagenhauf auf Pass von Sataric und Hügli. Den Führungstreffer für die St. Galler, ein Schuss ins Lattenkreuz, erzielte Andrew Clark auf Pass von Kuonen und Grigioni. Diese beiden Tore zur 2:1 Führung signalisierten die Wende in diesem Spiel. Nun waren die Rosenstädter die klar bessere Mannschaft.

Im dritten Drittel war es Michael Hügli, der im Powerplay die Passfolge von Profico und Rizzello annehmen konnte und schliesslich den Puck im Tor von Schlegel versenkte. Die GCK Lions erhöhten das Spieltempo und suchten den Anschlusstreffer. Die Lakers hielten die Junglöwen jedoch in Schach und brachten den 3. Sieg letztendlich sicher nach Hause.

„Es ist positiv, dass wir heute gewonnen haben. Wir haben jedoch auch viele Chancen verstreichen lassen“, sagte Roman Schlagenhauf nach dem Spiel. „Und wir bilden uns nichts darauf ein, Führende in der NLB zu sein. Es sind erst 3 Spiele gespielt und es ist noch Vieles offen.“ Auch Melvin Nyffeler ist glücklich über den erfolgreichen Saisonstart: „Es ist gut, dass wir erfolgreich sind und die Fans nach schwierigen Jahren wieder Freude haben.“

Nach drei Siegen in drei Spielen führen die SCRJ Lakers die Tabelle weiterhin mit dem Punktemaximum an. Langenthal folgt mit nur einem Punkt Rückstand . Am nächsten Samstag, den 19. September, kommt es auswärts zum Spitzenkampf Langenthal - SCRJ Lakers. Sollte auch dieses Spiel gewonnen werden, ist das Team von Trainer Jeff Tomlinson definitiv in der neuen Liga angekommen.

SC Rapperswil-Jona Lakers vs GCK Lions 3:1 (0:0, 2:1, 1:0)

Ort: Diners Club Arena
Zuschauer:2527
Schiedsrichter: Alessandro Dipiedro; Daniel Schüpbach, Steve Wermeille

Tore:
26:09 Prassl (Suter; Sitje / Ausschluss Grieder) 0:1
32:20 Schlagenhauf (Sataric; Hügli) 1:1
33:22 Clark (Kuonen; Grigioni) 2:1
43:05 Hügli (Profico; Rizzello / Ausschluss Molina) 3:1

Strafen:
3x2 Minuten gegen die SCRJ Lakers;
6x2 Minuten gegen die GCK Lions

Fotos: hockeypics.ch - Roman Schlagenhauf im Dribbling

 
 
biotech-logo.pnghostpoint.pngspitallinth.pngsgkb.pngpostfinance-logo.pngemilmueller-logo.pngSwisscasinos.pngGarage_Huber_Audi.pngmysports.pngSeefeld_Garage_VW.pnggeberit-logo.pnggallo-logo.pngbroennimann-logo.pngewjr-logo.pngstreulipharma.pngSeegarage_Staefa_Skoda.pngobt.pngjms-logo.pngcss_versicherung.pngschuetzengarten.pngburgerstein-logo.pngerdgas-obersee.pngnova-bautreuhand.png