Homepage_2018_A_klein.jpg

Wie bereits am Vortag gegen den HC Davos zeigten die SCRJ Lakers auch gegen die SCL Tigers eine ansprechende Leistung. Erneut verhinderten die mangelnde Chancenauswertung und ein verlorenes Mitteldrittel einen Punktegewinn. Den einzigen Rapperswiler Treffer bei der 1:4 Niederlage erzielte Cedric Hüsler.

Auch dank den zahlreichen mitgereisten Rapperswiler Fans war dieser Strichkampf im ausverkauften Stadion ein tolles Spiel. Die Lakers starteten gut ins Spiel, konnten aber ihre Chancen nicht in Tore ummünzen. Stattdessen gelang den Tigers der Führungstreffer, als Neukom traf. Anschliessend fand Langnau besser ins Spiel, doch der SCRJ hielt entgegen. Kurz vor der ersten Drittelspause stand dann Hüsler im Slot goldrichtig und konnte zum wichtigen 1:1 Treffer abstauben.

Langnau startete besser ins Mitteldrittel und Gähler musste einen Penalty verursachen, um ein Tor zu verhindern. Nyffeler parierte diesen souverän und somit blieb es beim 1:1. Danach übernahm der SCRJ wieder das Spieldiktat und konnte sich zahlreiche Chancen herausspielen, doch weder Schmuckli, Dünner, Mosimann noch Forrer konnten ihre Gelegenheiten ausnutzen. Das Tor fiel danach auf der anderen Seite, als die Tigers nach einem Rapperswiler Puckverlust zu einem schnellen Konter ansetzten und Leeger mit einem sehenswerten Weitschuss traf. Danach entwickelte sich ein spannendes Spiel mit Chancen für beide Teams, das nächste Tor erzielte erneut das Heimteam: Schmutz umspielte Egli und Nyffeler in einer schöner Einzelaktion.

Einmal mehr war aus Rapperswiler Sicht im Schlussdrittel eine Aufholjagd gefordert, entsprechend startete das Team mit viel Elan, allerdings ohne zählbaren Erfolg. Langnau zeigte sich dagegen weiterhin effizient und Schmutz gelang mit seinem zweiten Treffer die Vorentscheidung. Nyffeler verhinderte kurze Zeit später mit einer starken Parade gegen Pesonen einen höheren Rückstand. Es ist den Lakers hoch anzurechnen, dass sie trotz aussichtsloser Ausgangslage bis zuletzt kämpften, leider blieb ihnen ein weiterer Treffer verwehrt.

Nun folgt die Nationalmannschaft-Pause, in welcher Melvin Nyffeler und Dominik Egli zum ersten Mal bei der Schweizer Nati im Einsatz stehen werden. Für die SCRJ Lakers kommt die Pause sicherlich gelegen, um nach den vielen Spielen die Energiereserven aufzuladen und sich in den Trainings gezielt auf die weitere Saison vorzubereiten. Das nächste Spiel findet am Samstag, 16.11. statt, wenn die SCRJ Lakers zu Hause in Rapperswil auf Fribourg-Gottéron treffen.

 


SCL Tigers vs SCRJ Lakers 4:1 (1:1, 2:0, 1:0)

Ilfishalle / 6000 Zuschauer

Zum SIHF Gamecenter

 
 
erdgas-obersee.pngsgkb.pngjms-logo.pngGarage_Huber_Audi.pngSeegarage_Staefa_Skoda.pngobt.pngbroennimann-logo.pngschuetzengarten.pngmysports.pngburgerstein-logo.pngewjr-logo.pngnova-bautreuhand.pngemilmueller-logo.pngpostfinance-logo.pngSeefeld_Garage_VW.pngspitallinth.pngbiotech-logo.pngcss_versicherung.pnghostpoint.pnggeberit-logo.pngstreulipharma.pngSwisscasinos.pnggallo-logo.png