Homepage_2018_C_klein.jpg

Letzte Woche gelang den SCRJ Lakers nach 5 Niederlagen zum Saisonauftakt ein erster Befreiungsschlag. Die Rapperswiler feierten zu Hause gegen Lausanne ihren ersten Sieg der Saison - und gleichzeitig den ersten Sieg in der National League. Leider gelang es nicht, mit den drei Punkten im Rücken Fahrt aufzunehmen. Nun gilt es, diese Woche wieder zu punkten, um den Anschluss an den Strich nicht zu verlieren.

Die beiden Partien nach dem ersten Sieg gingen für die Seebuben verloren. Dies, obwohl sie sowohl gegen Biel als auch gegen Zug phasenweise gute Leistungen zeigten. Mit drei Punkten aus mittlerweile acht Spielen liegt Rapperswil-Jona auf dem letzten Tabellenplatz. Diese Woche stehen zwei Begegnungen an, welche besonders wichtig sind. Mit Langnau und Lugano warten Gegner, die nur knapp über, beziehungsweise unter dem Strich liegen. Umso wichtiger also, gegen diese Mannschaften zu punkten, um nicht schon so früh in der Saison den Anschluss zu verlieren. Unterstützung dafür erhalten die SCRJ Lakers von einem Tschechen. Radek Smolenak trainiert seit dieser Woche nämlich mit den St. Gallern und kommt am Wochenende voraussichtlich zu seinem Debut im roten Dress.

Chance zur Revanche

Das erste Spiel findet am Freitag in der St. Galler Kantonalbank Arena statt. Dort treffen Jeff Tomlinson und sein Team auf die SCL Tigers. Gegen Langnau verloren die Gastgeber zum Saisonauftakt mit 2:5. Nach der Auswärtsniederlage bietet sich nun zu Hause die Chance auf eine Revanche. Einfach wird dies aber nicht. Die Emmentaler liegen mit vier Siegen aus acht Spielen auf dem 7. Platz in der Tabelle. Allerdings zeigten sie sich bisher nur wenig konstant. Zwei Siege in Folge gelangen dem SCL bis jetzt nämlich nicht. Es liegt also an den Rapperswilern, dafür zu sorgen, dass dies auch am Freitag noch so bleibt. Dies umso mehr, als die SCRJ Lakers im Auswärtsspiel in Langnau dem Gegner alles andere als unterlegen war, mit einer entsprechend unerschrockenen Spielweise kann der zweite Saisonsieg eingefahren werden. Anspiel ist am Freitag um 19.45 Uhr.

Reise ins Tessin

Am Tag nach dem Heimspiel steht für die SCRJ Lakers eine Carfahrt in die italienischsprachige Schweiz an. Dort spielen sie gegen den HC Lugano, der bisher - ähnlich wie die St. Galler - noch nicht richtig in Fahrt gekommen ist. Die Luganesi stehen mit neun Punkten aus sieben Spielen auf dem 9. Platz. Für die Tessiner, die letzte Saison erst im siebten Playoff-Finalspiel am ZSC scheiterten, ist dies klar zu wenig. Vielleicht liegt für Rapperswil-Jona genau in dieser Unzufriedenheit die Chance, ihren Gegner zu überraschen. Für die Konkurrenz am Strich wäre ein Sieg ein deutliches und wichtiges Zeichen. Das Spiel beginnt am Samstag um 19.45 Uhr in der Resega.

 
 
Seefeld_Garage_VW.pnggallo-logo.pngSeegarage_Staefa_Skoda.pngbroennimann-logo.pngschuetzengarten.pngbiotech-logo.pngburgerstein-logo.pngsgkb.pngpostfinance-logo.pnggeberit-logo.pngstreulipharma.pngobt.pngmysports.pngjms-logo.pngemilmueller-logo.pngewjr-logo.pnghostpoint.pngjuts.pngswisscasinos-logo.pngGarage_Huber_Audi.pngerdgas-obersee.pngnova-bautreuhand.png