Hintergrund_Nyffeler_klein.jpg

Die SCRJ Lakers scheinen den Cupsieg und den vielleicht fehlenden Schlaf nach einer langen Nacht gut verdaut zu haben. Nur zwei Tage nach dem 7:2 Triumph über den HCD liessen sie der EVZ Academy beim klaren 6:1 Auswärtssieg nämlich keine Chance. Auch im zweiten Spiel der Woche gab es einen Kantersieg. Beim 6:0 über den EHC Winterthur feierte Melvin Nyffeler den neunten Shutout der Saison.

Man hätte ein flaues Spiel erwarten können. Nur zwei Nächte lagen für Rapperswil-Jona zwischen dem Cupfinal und dem nächsten Meisterschaftsspiel. Doch die Spieler straften die Pessimisten Lügen. Entgegen deren Erwartungen fegten sie über das Zuger Farmteam hinweg, als ob sie frische Beine wie zu Saisonbeginn gehabt hätten. Es war die ideale Hauptprobe gegen den wahrscheinlichen Gegner im Playoff-Viertelfinal. Nachdem die Rostenstädter im nächsten Spiel auch dem EHCW keine Chance liessen, stehen nun diese Woche die letzten drei Spiele der Qualifikation an.

Zu Hause gegen Thurgau

Am Mittwoch empfangen die Rapperswiler den HC Thurgau, der momentan mit Olten und La Chaux-de-Fonds noch um das Heimrecht für die Viertelfinals kämpft. Die Mostinder, die die letzten sechs Spiele allesamt gewonnen haben, werden bestimmt kein angenehmer Gegner sein, da die Tabellensituation für sie kurz vor Qualiende enorm eng ist. Auch die SCRJ Lakers werden sich allerdings voll reinhängen müssen, um nicht noch kurz vor den Playoffs den Fokus zu verlieren. Es ist also ein spannendes Spiel zwischen dem ersten und dem vierten der Swiss League zu erwarten. Anpfiff ist am Mittwoch um 19.45 Uhr in Rapperswil.

Zu Hause gegen Visp

Am Freitag sind dann die Visper in der St.Galler Kantonalbank Arena zu Gast. Auch sie haben mit 5 Punkten Rückstand auf Thurgau noch Chancen auf das Heimrecht in den Playoffs, sind allerdings mit zuletzt 4 Niederlagen in 6 Spielen nicht so gut in Form wie ihre Konkurrenten. Das letzte Spiel gegen die Walliser ging übrigens mit 2:3 verloren. Rapperswil-Jona hat also mit dem EHC Visp noch eine Rechnung offen. Anpfiff zu diesem Spiel ist am Freitag um 19.45 Uhr in Rapperswil.

Abschluss in Langenthal

Am Sonntag steht dann das letzte Qualispiel an. Die SCRJ Lakers treffen auswärts auf den letztjährigen Finalgegner. Der SCL ist gut in Form, konnte zuletzt neun Siege aneinanderreihen und steht hinter den Seebuben auf dem zweiten Tabellenplatz. In den direkten Aufeinandertreffen hatten Jeff Tomlinson und sein Team bisher die Nase vorn. Sie entschieden zwei von drei Spielen für sich und möchten nun diese Bilanz kurz vor Playoffbeginn noch einmal aufbessern. Anpfiff ist am 18.02. um 17.30 Uhr in Langenthal.

 
 
jms-logo.pngburgerstein-logo.pngGarage_Huber_Audi.pngmysports.pngbiotech-logo.pngbroennimann-logo.pnggeberit-logo.pngnova-bautreuhand.pngerdgas-obersee.pngSeefeld_Garage_VW.pngstreulipharma.pngobt.pnggallo-logo.pngSeegarage_Staefa_Skoda.pngschuetzengarten.pnghostpoint.pngsgkb.pngewjr-logo.pngswisscasinos-logo.pngpostfinance-logo.pngemilmueller-logo.pngjuts.png