Homepage_2018_C_klein.jpg

In einem torreichen und unterhaltsamen Spitzenkampf gewinnt der Leader SC Langenthal in Rapperswil-Jona mit 6:4. Die SCRJ Lakers führten zwar mit 4:2, gaben die Führung aber durch individuelle Fehler noch aus der Hand. Michael Hügli analysierte nach dem Spiel, dass man das Spiel gegen den formstarken Leader habe ausgeglichen gestalten können und nur wenig zum Sieg gefehlt habe, aber durch den Wechsel des Momentums in Spielmitte seien wertvolle Punkte vergeben worden.

Von Anfang an bot das Spitzenspiel zwischen den beiden formstarken Teams, was die Ausgangslage versprochen hatte. Erwartungsgemäss wurde es immer dann gefährlich, wenn die beiden Topsturmlinien auf dem Eis standen. Zuerst gelang Brent Kelly im Powerplay der Führungstreffer, doch konnte Corsin Casutt schon zwei Minuten später wieder ausgleichen. Danach bot sich dem Heimteam die Chance, bei mehr als einer Minute in doppelter Überzahl in Führung zu gehen. Leider gelang dies nicht - man kassierte sogar einen Shorthander durch Dario Kummer. Corsin Casutt konnte jedoch noch vor der ersten Sirene nochmals ausgleichen.

Im Mitteldrittel lief zuerst alles nach dem Geschmack der Rapperswiler Zuschauer. Dank zwei Powerplaytoren von Jared Aulin und Ryan McGregor führten die Rosenstädter mit 4:2. Doch bei Spielmitte kippte das viel zitierte Momentum innerhalb von drei Minuten auf die andere Seite. Zuerst machte Melvin Nyffeler einen seiner seltenen Fehler und kassierte das 4:3 durch Arnaud Montandon. Anschliessend prallte Fabian Maier bei einem Check unglücklich in die Bande und blieb auf dem Eis liegen, konnte es nach kurzer Pflege zum Glück aber wieder selbstständig verlassen. Kurze Zeit später unterlief Tim Grossniklaus als hinterstem Mann ein folgenschwerer Stockfehler, welcher Jeff Campbell eiskalt ausnutzte. Danach hatte Nyffeler genug und liess sich durch Michael Tobler ersetzen. Kurz vor der Pause gelang Jeff Campbell mit dem 4:5 die erneute Führung für die Berner.

Im letzten Drittel liess dann die Spielqualität deutlich nach. Die Gäste begnügten sich damit, den Vorsprung zu verwalten. Die Lakers zeigten sich zwar kämpferisch und hatten gute Chancen, aber irgendwie fehlte in den Angriffen die letzte Konsequenz. Hügli erwähnte auch, dass man nochmals alles probiert habe, doch leider die Möglichkeiten nicht habe nutzen können. Ein Treffer von Montandon eineinhalb Minuten vor Schluss ins leere Tor entschied die Partie. Somit verlor der SCRJ auch das vierte Duell gegen den SCL in dieser Saison. Hügli sah trotz der Niederlage positive Aspekte: "Das Powerplay hat gut geklappt und wir haben uns viele Chancen erarbeitet."

Im nächsten Heimspiel am Freitag gegen Visp bietet sich die nächste Chance auf wichtige Punkte im Rennen um die Plätze zwei bis vier. Hügli erwartet wieder ein attraktives Spiel: "Visp ist auch eine spielstarke Mannschaft. Wir müssen versuchen das Spiel zu dominieren und dürfen ihnen von Anfang an keine Chancen gewähren." Es lohnt sich auf jeden Fall, diese Partie live im Stadion oder mittels Liveticker zu verfolgen.

 


 

SC Rapperswil-Jona Lakers vs SC Langenthal 4:6 (2:2, 2:3, 0:1)

Ort: St.Galler Kantonalbank Arena, Rapperswil
Zuschauer: 2693
Schiedsrichter: Mandioni, Urban; Duarte, Stuber

Tore:
08:32 Kelly (Campbell, Cadonau / Ausschluss Hoffmann) 0:1
10:31 Casutt (Knelsen) 1:1
16:02 Kummer (Ausschluss Cadonau!) 1:2
17:07 Casutt (Knelsen, Hügli) 2:2
23:57 Aulin (Knelsen / Ausschlüsse Füglister, Ahlström) 3:2
24:18 McGregor (Mason, Profico / Ausschluss Ahlström) 4:2
28:19 Montandon (Küng, Cadonau) 4:3
31:09 Campbell (Kelly, Rytz) 4:4
39:17 Campbell (Tschannen, Kelly) 4:5
58:37 Montandon (Wolf / ins leere Tor) 4:6

Strafen:
3x2 + 1x10 Minuten gegen die SCRJ Lakers;
6x2 Minuten gegen Langenthal

Foto: Tom Oswald Fotografie / fotografie.to

 
 
geberit-logo.pngpostfinance-logo.pngjuts.pngbiotech-logo.pngemilmueller-logo.pngSeegarage_Staefa_Skoda.pngsgkb.pnggallo-logo.pngerdgas-obersee.pngmysports.pngburgerstein-logo.pngswisscasinos-logo.pngjms-logo.pngewjr-logo.pngnova-bautreuhand.pngschuetzengarten.pngGarage_Huber_Audi.pngobt.pngSeefeld_Garage_VW.pnghostpoint.pngstreulipharma.pngbroennimann-logo.png